Kontaktieren Sie uns: info@villachantecler.be
Gistelse Steenweg 167, 8200 Brugge, Auf der Karte
Reineke Fuchs

Reineke Fuchs

Willem erzählt von einem Hoftag des Königs Nobel, des Löwen, zu dem einzig Reynaert, der Fuchs, nicht erschienen ist. Die anwesenden Tiere führen Klage gegen den Fuchs, allen voran Ysegrym, der Wolf. Der Fuchs wird durch die Boten Brun, den Bären, und Tybeert, den Kater, vorgeladen; sie werden vom Fuchs boshaft hinters Licht geführt und in Lebensgefahr gebracht.

Erst Grymbert, dem Dachs, gelingt es, Reynaert zum Hof zu bringen. Reynaert wird zum Tode verurteilt, kann sich jedoch in höchster Not retten, indem er in einer letzten Beichte eine Geschichte erfindet, in der Brun und Ysegrym als Hochverräter erscheinen; um ihr Nachdruck zu verleihen, schwärzt er sogar seinen eigenen Vater an, einen Schatz gestohlen zu haben, um die Verräter zu unterstützen. Nobel glaubt ihm und lässt den Bären und den Wolf einkerkern.

Reynaert gibt vor, eine Pilgerreise nach Rom anzutreten, begleitet von Belin, dem Widder, und Cuwaert, dem Hasen. Reynaert frisst bei erster Gelegenheit, von Belin unbemerkt, den Hasen und schickt den ahnungslosen Widder mit Cuwaerts Kopf im Ränzel zum Hof zurück. Nach der Entdeckung des Verrats werden Brun und Ysegrym rehabilitiert, Belin wird für vogelfrei erklärt und Reynaert mit Acht belegt.

 

Online-Buchung

Buchen Sie online und nutzen Sie die besten Preise. Prüfen Sie die Verfügbarkeit, wählen Sie Ihre Wunschzimmer, und Sie werden eine sofortige Bestätigung zu erhalten.